Language
Language
Telefon: 06185 1800 0
Login
Nachrichtenleser
  • Hammersbach
  • Sternsinger bringen Gottes Segen ins Rathaus

Sternsinger bringen Gottes Segen ins Rathaus

09-01-2018 16:00

Einer der ersten offiziellen Termine im Jahreskalender von Bürgermeister Michael Göllner ist immer der Besuch der Sternsinger der katholischen St. Andreas Gemeinde Altenstadt, im Hammersbacher Rathaus. Die Sternsinger kommen am Jahresanfang um für einen guten Zweck zu sammeln und Gottes Segen zu bringen. Die Sammelaktion kommt wie in jedem Jahr Kindern zugute, die in ärmlichsten Verhältnissen aufwachsen müssen. Sie sind wieder unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ unterwegs, um für Gleichaltrige zu sammeln. Das Thema „Gemeinsam gegen Kinderarbeit  in Indien und weltweit“ steht diesmal im Mittelpunkt der Sternsinger Aktion.  Die Sternsinger berichteten, dass in Indien viele Kinder ausgebeutet werden und zum Teil den ganzen Tag gesundheitsschädliche Arbeit verrichten müssen, statt zur Schule zu gehen und zu spielen. Weltweit seien etwa 168 Millionen Kinder zur Kinderarbeit gezwungen und alleine in Indien liege die Zahl bei etwa 60 Millionen. Schätzungen gehen davon aus, dass noch wesentlich mehr Kinder auf diese Weise ausgebeutet werden.

Die Sternsinger sangen einige Lieder und sagten den Segensspruch auf. Bürgermeister Michael Göllner bedankte sich bei den Kindern. "Ich freue mich sehr über Euren Besuch und die Segenswünsche. Ich finde es großartig, dass ihr trotz des kalten und nassen Wetters in euren Schulferien unterwegs seid, um Segenswünsche zu bringen und für Kinder zu sammeln, die in den ärmsten Regionen der Erde aufwachsen. Damit bringt ihr ein Stück Respekt, Wärme und Menschlichkeit in die Welt“, so der Hammersbacher Rathauschef.

Nach dem Singen wurde der traditionelle Sternsinger-Segen „20*C+M+B+18 – Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ auf die Eingangstür des Rathauses geschrieben.

Zurück

© Alle Rechte vorbehalten