Language
Language
Telefon: 06185 1800 0
Login
Nachrichtenleser
  • Hammersbach
  • Jahreshauptversammlung der Regionalschleife Main-Kinzig der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute

Jahreshauptversammlung der Regionalschleife Main-Kinzig der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute

18-04-2017 10:00
Foto: Der Vorstand der Regionalschleife Main-Kinzig im Jubiläumsjahr mit Vorsitzendem Michael Göllner (zweiter von links) und Geschäftsführerin Barbara Fiselius (fünfte von links)

Jahreshauptversammlung der Regionalschleife Main-Kinzig der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute

Tagen und schlemmen im Gründungslokal

Jossgrund-Burgjoß. Die „Regionalschleife Main Kinzig“ der „Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute“ (HAOWR) feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass fand die Jahreshauptversammlung im Gründungslokal statt – dem Gasthof „Zur Krone“ im Ronneburger Ortsteil Hüttengesäß. Über 40 Mitglieder folgten der Einladung – denn neben der Versammlung gab es noch weitere Programmpunkte und zum Abschluss ein traumhaftes Buffet, das der bekannte Gastwirt, Autor und Fotograf Reiner Erdt mit seinem Team zubereitet hatte.

Johanna Scheller, ehemalige Schulleiterin und Vorstandsmitglied des Obst- und Gartenbauvereins Ronneburg führte die Gruppe zunächst durch den Schulgarten der Ronneburgschule und erzählte von der Entwicklung seit der Eröffnung im Jahr 2003 bis heute. Ein Paradebeispiel dafür, was man mit einem Netzwerk zwischen Vereinen, Kommunen, Lehrer und Eltern bewirken kann.

Zurück im Gasthof „Zur Krone“ begrüßte der Vorsitzende der Regionalschleife Main-Kinzig  und Bürgermeister von Hammersbach, Michael Göllner, die zahlreichen Mitglieder, darunter auch die Bürgermeister Andreas Hofmann (Ronneburg), Klaus Schejna (Rodenbach), Frank Soer (Flörsbachtal), Klaus Büttner (Niederdorfelden) und Barbara Fiselius vom Landschaftspflegeverband Main-Kinzig-Kreis, die 2014 die Geschäftsführung der Regionalschleife Main-Kinzig übernommen hat.

„Wir verbinden sehr interessante Themen, wie Tourismus, Radfahren, Wandern, Naturerlebnisse und Streuobstwiesen“, sagte Michael Göllner bei seiner Begrüßung.

Ronneburgs Bürgermeister Andreas Hofmann freute sich, dass die Jahreshauptversammlung im Jubiläumsjahr im „Neuschwanstein Hessens“ abgehalten wurde, wie er „seine“ Gemeinde mit Burg und über Jahrtausende gewachsene Kulturlandschaft gerne nennt.

Vorsitzender Michael Göllner  blickte auf das vergangene Jahr zurück. Die Regionalschleife Main-Kinzig präsentierte sich unter anderem bei den Streuobstfesten in Maintal und Nidderau und war, gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverband und dem Naturpark Hessischer Spessart, mit einem Stand beim Bergwinkelmarkt in Bad Soden-Salmünster und beim Umweltfest in Rodenbach vertreten. 

Der Landschaftspflegeverband ist zudem für die Zusammenstellung der redaktionellen Texte, Termine und Anzeigen für den Apfelboten, der zweimal jährlich erscheint, zuständig. Die Frühjahrsausgabe wird in den nächsten Tagen verteilt und ist auch in der Geschäftsstelle des Landschaftspflegeverbandes im Schafhof in Burgjoß erhältlich.

Im Mai vergangenen Jahres wurden neue Schilder zwecks Umlegung der Apfelwein-Route aufgrund straßenbaulicher Veränderungen im Bereich Gelnhausen-Linsengericht an den Linsengerichter Bürgermeister a.D., Theo Ratzka, übergeben.

Weiterhin wurde der Kontakt zu den Wegepaten gepflegt, die für die dauerhafte Betreuung und Kontrolle des Rad- und Wanderwegenetzes zuständig sind. Die Regionalschleife Main-Kinzig ist auf der Suche nach weiteren Wegepaten und Wegepaten-Obleute für die einzelnen Kreis-Gebiete.

Für 2017 ist die Überarbeitung des Wegenetzes in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Wegepaten und den betroffenen Städten und Gemeinden geplant. Auch eine „Abspeckung“ der Nebenstrecken und dafür die erhöhte  Konzentration auf die Hauptrouten ist vorgesehen.

Zudem stehen weitere Gespräche mit der Tourismus und Marketing GmbH an, um die Aktualisierung und Digitalisierung der Karten zu planen.

Im Anschluss an die Versammlung wartete auf die Mitglieder zum Jubiläumsfest eine Schlemmerbuffet das keine Wünsche offen ließ – angefangen von der Bärlauchsuppe über Grüne Soße und Rindfleischsülze bis hin zur Hirschterrine und “Omas Schokoladenpudding”.

Foto: Der Vorstand der Regionalschleife Main-Kinzig im Jubiläumsjahr mit Vorsitzendem Michael Göllner (zweiter von links) und Geschäftsführerin Barbara Fiselius (fünfte von links).

Zurück

© Alle Rechte vorbehalten