Language
Language
Telefon: 06185 1800 0
Login
Nachrichtenleser
  • Hammersbach
  • In Hirzbach war viel los beim Hohe-Straße-Fest

In Hirzbach war viel los beim Hohe-Straße-Fest

04-09-2018 15:31

Fast schon Volksfeststimmung herrschte in diesem Jahr in Hirzbach beim Hohe-Straße-Fest. Dazu hatten sich auch viele Menschen mit tollen Ideen eingebracht. Den ganzen Tag kreiste der Hubschrauber über Hammersbach. Friedel Bellgardt hatte die Rundflüge organisiert, die komplett ausgebucht waren. Und jeder, der mitgeflogen war, war begeistert davon, die Heimat mal von der Vogelperspektive aus betrachten zu können. Auch der Stand der Landfrauen Marköbel, der wie in jedem Jahr selbstgebackenen Kuchen, Kaffee, Kaltgetränke und Heiße Würstchen anbot, war nicht erst am Ende des Tages ausverkauft. Viele Besucher, die entweder direkt nach Hirzbach kamen oder auf der Hohen Straße radelten, schauten ab 14.30 Uhr in die Hirzbacher Kapelle rein, wo das Trio Fingerprints zum Abschluss der diesjährigen Kulturveranstaltungen des Kapellenvereins spielte. Zum ersten Mal nahm die Familie Rottstedt am Fest teil. Die Präsentation eines Bauerngartens und die Vorstellung der Imkerei von Tobias Rottstedt lockten die Menschen auf das Anwesen, das sonst als Weihnachtsbaumland bekannt ist. Der Schützenverein Hammersbach bot dort Bogenschießen für die Kinder an und die Original Thüringer Bratwürstchen fanden reißenden Absatz.

Die neue Bioschafskäserei Hofgut Kapellenhof stellte sich erstmals der Öffentlichkeit vor. Rund 200 Lacaune-Schafe mit Nachzucht werden auf dem Betrieb nach ökologischen Kriterien gehalten und die Milch wird zu hochwertigen Produkten veredelt. Die Besucher konnten Stall, Melkstand und Käserei besichtigen und sich von der Professionalität der Arbeit, der artgerechten Schafzucht und der Qualität der Produkte überzeugen.

Gegen 15.00 Uhr kam es noch zu einem offiziellen Teil, als Bürgermeister Michael Göllner, der auch Vorsitzender des Vereins Regionalpark Hohe Straße ist, das Stadtradeln mit der Ehrung des fleißigsten Teilnehmers und des besten Teams abschloss. Die Gemeinde Hammersbach beteiligte sich erstmals an dem Stadtradeln und belegte bundesweit den 99. Platz bei den Kommunen unter 10.000 Einwohnern. Insgesamt zählten die 32 Teilnehmer aus Hammersbach 7062 Kilometer. Das erfolgreichste Team war der ADFC Hammersbach mit 3278 Kilometern für den der 1. Vorsitzende, Armin Deckenbach eine Gutschein in Empfang nahm. Ein kleines Präsent bekam Heinz Waller, der alleine 997 Kilometer radelte.

Nach Schätzungen waren mehr als 500 Besucher in diesem Jahr nach Hirzbach gekommen. Trotz des eher mäßigen Wetter für die Radfahrer waren die Beteiligten sehr zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Hohe-Straße-Fest.

Zurück

© Alle Rechte vorbehalten