Language
Language
Telefon: 06185 1800 0
Login
Nachrichtenleser
  • Hammersbach
  • Historische Schilder sind jetzt digital erweitert

Historische Schilder sind jetzt digital erweitert

29-05-2018 17:02

Der Verein für Kultur und Heimatgeschichte und die Gemeinde Hammersbach haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht, die seit einigen Jahren vorhandene Beschilderung historischer Orte und Gebäude durch neue digitalen technische Möglichkeiten zu ergänzen.

Vor wenigen Tagen brachten Hartmut Schneider und Wilhelm Dietzel vom Verein gemeinsam mit Bürgermeister Michael Göllner Aufkleber mit QR-Codes an die Schilder an. Hinter diesen Codes sind dann weitere Informationen, verlinkt über die Homepage des Vereins, hinterlegt. Mit einem Smartphone kann man sie in Sekundenschnelle aufrufen.

Möglich wurde dies durch einen Auftrag der Gemeindevertretung, diese Idee an den Verein heranzutragen und ihn bei der Umsetzung um Unterstützung zu bitten. Bürgermeister Göllner ist es gelungen, auch Landrat Thorsten Stolz für diese Idee zu begeistern. Der Landrat sorgte dann dafür, dass das Projekt mit einer Zuwendung der Sparkassenstiftung unterstützt wurde.

Was für die Nutzer nun relativ einfach erscheint, ist mit einer nicht zu unterschätzenden technischen Hintergrundarbeit verbunden. Dank der finanziellen Hilfe war es auch möglich, eine etwas teurere Lösung zu wählen und sogenannte dynamische, also im Hintergrund veränderbare Codes zu verwenden. Nun können die Informationen jederzeit ergänzt oder geändert werden, ohne einen neuen Code zu erstellen, auszudrucken und aufzukleben. „Denkbar ist, dass wir auch kurze Filme hinterlegen, durch die die Geschichte unserer Gemeinde noch erlebbarer wird“, erläutert der Vorsitzende des Vereins, Hartmut Schneider, weitere Ideen. „Auf jeden Fall sind wir stolz darauf, diesen Schritt nun geschafft zu haben.“ Bürgermeister Göllner bedankt sich bei allen Beteiligten für die engagierte Beteiligung an diesem Projekt. „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Menschen ehrenamtlich so viele Stunden für eine so gute Sache engagieren. Deshalb bedanke ich mich auch im Namen des Gemeindevorstandes und der Gemeindevertretung für die Umsetzung dieser Idee“, so Bürgermeister Göllner.

 

Zurück

© Alle Rechte vorbehalten