Language
Language
Telefon: 06185 1800 0
Login
Nachrichtenleser
  • Hammersbach
  • Hammersbach gibt Kreiswerken erneut Zuschlag für Wasserkonzession

Hammersbach gibt Kreiswerken erneut Zuschlag für Wasserkonzession

05-12-2017 12:06

Hammersbach/Gelnhausen - Zum Jahresende 2017 läuft der Konzessionsvertrag der Kreiswerke Main-Kinzig zur Wasserversorgung in Hammersbach aus. Am 7. November entschied die Gemeindevertretung einstimmig, die Konzessionsrechte für weitere 20 Jahre an die Kreiswerke zu vergeben. Danach darf das Unternehmen erneut die öffentlichen Wege und Grundstücke der Gemeinde nutzen, um die Einwohner von Marköbel auch in Zukunft mit Trinkwasser zu versorgen.

Die Kreiswerke Main-Kinzig sind für die Gemeinde kein neuer Partner – sie versorgen schon seit vielen Jahrzehnten die Bürgerinnen und Bürger von Hammersbach. Die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kreiswerken und die Neuregelung zur Zahlung der vollen Konzessionsabgabe an die Kommunen waren laut Bürgermeister Michael Göllner die ausschlaggebenden Punkte, um den historisch gewachsenen Wasserversorgungsvertrag mit den Kreiswerken zu erneuern. „Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Die Herausforderungen, unsere Bürger nachhaltig mit Trinkwasser zu versorgen, werden oftmals unterschätzt. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Wasser zu jeder Zeit und in unbegrenzter Menge aus dem Wasserhahn kommt. Doch dahinter steckt eine ungeheure Logistik. Die Kreiswerke, die ja auch von uns mit der Betriebsführung für unsere eigene Wasserversorgung in Langen-Bergheim betraut sind, sind seit vielen Jahren absolute Profis und genießen natürlich auch in Zukunft unser Vertrauen,“ so Bürgermeister Michael Göllner. Am 1. Dezember trafen sich Bürgermeister Michael Göllner und Erster Beigeordneter Helmut Kropp mit dem Geschäftsführer der Kreiswerke, Bernd Schneider, und dem Bereichsleiter Netz, Jochen Heyermann, um den neuen Vertrag miteinander zu besiegeln. Geschäftsführer Bernd Schneider freut sich: „Dieser Konzessionsvertrag ist ein erneuter Vertrauensbeweis der Gemeinde in unser Unternehmen.“ Er fixiere die kommunale Wasserversorgung für weitere 20 Jahre und sichere zudem Arbeits- und Ausbildungsplätze bei den Kreiswerken Main-Kinzig. Im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger freuen sich die Vertragspartner auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Zurück

© Alle Rechte vorbehalten